Menu
P

Ausbildung


Die richtige Ausbildung - Der Weg zum sicheren Taucher


Bei der Tauchausbildung beim TSCF kommt es darauf an, alles Erlernte ausgiebig zu üben. So ist gewährleistet, dass jeder unserer Taucher die Ausbildung erhält, die seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen entspricht und die dafür Sorge trägt, dass er nach der Ausbildung sein Hobby genießen kann. Gemäß unserer Philosophie lernt man bei uns eben nicht nur Tauchen als Technik sondern Tauchen als ein ganz besonderes
Lebensgefühl unter Wasser.

Ausgebildet wird nach weltweit anerkannten Standards. Wir führen Ausbildung nach den Richtlinien des VDST (Verband Deutscher Sporttaucher) und CMAS (Conféderation Mondiale des Activités Subaquatiques), durch. Die erworbenen CMAS Brevets sind weltweit gültig und von allen Tauchorganisationen anerkannt.

 Ausbildung beim Tauch-Sport-Club FriedrichshafenAusbildung beim Tauch-Sport-Club FriedrichshafenAusbildung beim Tauch-Sport-Club Friedrichshafen

 SK (Spezialkurs) Problemlösungen beim Tauchen:

Nächster SK:  04. November 2017

Was tun, wenn der Atemregler Wasser zieht oder das Jacket Luft verliert? Um diese und andere mögliche Problemen beim Tauchen sicher lösen zu können und die Lösungsmöglichkeiten praktisch zu üben, gibt's den Spezialkurs (SK) Problemlösungen beim Tauchen.

Kursziel:

Der Sporttaucher soll sich auf mögliche Zwischenfälle beim Tauchen einstellen können. Er soll Fertigkeiten entwickeln, um Probleme zu vermeiden oder rechtzeitig lösen zu können. Er soll in Theorie und Praxis in Bezug auf Tauchgangs-Planung, -Durchführung und Tauchausrüstung:

  • Probleme am und im Wasser vermeiden,
  • Probleme erkennen und lösen,
  • Problemlösungskompetenz im Team vertiefen
  • Die eigene und individuelle Ausrüstungskompetenz und -konfiguration verbessern

Voraussetzungen:

Folgende Voraussetzungen sind für den SK Problemlösungen beim Tauchen gegeben:

  • Mindestalter 16 Jahre. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern erforderlich.
  • CMAS** / DTSA** oder vergleichbare Qualifikation entsprechend der VDST-Äquivalenzliste.
  • Mindestens 50 absolvierte Tauchgänge.
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung.

Anmeldungen zum nächsten SK Problemlösungen beim Tauchen
 

  • 04. November 2017

Anmeldungen bitte per E-Mail an: ausbildung(at)tscf(dot)de
Siehe auch in unseren Online Kalender.

 

TSCF AusbildungsCamp:

Das nächste TSCF Ausbildungscamp steigt vom 07.09. - 10.09.2017 wieder am Klausenhorn (Konstanz). Das letzte TSCF AusbildungsCamp fand vom 08.09. - 11.09.2016 am Klausenhorn. Dass wir neben der Ausbildung, den Ausbildungstauchgängen und den Prüfungstauchgängen noch ausreichend Zeit für ein geselliges Vereinsleben hatten, versteht sich von selbst.
Siehe hier die Bilder in der Fotogalerie vom AusbildungsCamp am Klausenhorn 2016.
Siehe hier die Bilder in der Fotogalerie vom AusbildungsCamp am Plansee 2015.


Bilder vom letzten Ausbildungscamp

Anmeldungen/Anfragen

Anfragen/Anmeldungen zum AusbildungsCamp 2017 sind möglich unter: ausbildung(at)tscf(dot)de Siehe stets auch in unseren Online Kalender.


AK (Aufbaukurs) Tauchsicherheit und Rettung:

Kursziel:

Der Bewerber soll in Theorie und Praxis mit der vorbeugenden Unfallvermeidung und den bei einem Tauchunfall
zu ergreifenden Maßnahmen vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll er:

  • Sich der besonderen Bedeutung einer vorbeugenden Unfallvermeidung bewusst sein
  • Tauchgänge so durchführen können, dass Situationen, die zu Problemen oder gar Unfällen
    bei sich selbst oder bei Mittauchern führen könnten, soweit möglich bereits im Ansatz vermieden werden.
  • Unfallsituationen beherrschen
  • Rettungs-, Berge- und Transporttechniken im Wasser und an Land durchführen können
  • Erste-Hilfe- und Reanimationstechniken anwenden können
  • Den effizienten Rettungs- und Signalmitteleinsatz kennen
  • Die Rettungskette kennen und einleiten können

Voraussetzungen:

Folgende Voraussetzungen sind für den AK Tauchsicherheit und Rettung gegeben:

  • Mindestalter 14 Jahre. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern erforderlich.
  • CMAS* oder DTSA* oder vergleichbare Qualifikation entsprechend der VDST-Äquivalenzliste.
  • Mindestens 30 absolvierte Tauchgänge
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung

Anmeldungen

zum nächsten AK Tauchsicherheit und Rettung sind möglich unter: ausbildung(at)tscf(dot)de
Siehe auch in unseren Online Kalender.


 Bilder vom letzten AK Tauchsicherheit und Rettung


VDST-CMAS-Basic Nitrox Diver (Nitrox *): 

Kursziel:

Der Bewerber soll in Theorie und Praxis mit der sicheren Planung, Vorbereitung und Durchführung von Nitroxtauchgängen mit Gasgemischen, welche ausschließlich aus Stickstoff und Sauerstoff mit einem Sauerstoffanteil von maximal 40% bestehen, vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll er:

  • Die besonderen Probleme und Gefahren bei Nitroxtauchgängen beherrschen können
  • Die richtige Ausrüstung fur Nitroxtauchgänge zusammenstellen und beherrschen können
  • Sichere Tauchgänge innerhalb der oben genannten Grenzen durchführen können
  • Die Vorsichtsregeln kennen, die Voraussetzung zum sicheren Umgang mit Nitrox und Sauerstoff sind.

Voraussetzungen:

Folgende Voraussetzungen sind für den VDST-CMAS-Basic Nitrox Diver gegeben:

  • Mindestalter 14 Jahre. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern erforderlich.
  • CMAS* oder DTSA* oder vergleichbare Qualifikation entsprechend der VDST-Äquivalenzliste.
  • Anzahl der Pflichttauchgänge: Der Bewerber sollte über ein sicheres Tauchverhalten verfügen.
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung

Anmeldungen

beziehungsweise Anfragen zum nächsten VDST-CMAS-Basic Nitrox Diver (Nitrox *) sind möglich unter: ausbildung(at)tscf(dot)de
Siehe stets auch in unseren online Kalender.


AK (Aufbaukurs) Orientierung:

Kursziel:

Der Bewerber/Kursteilnehmer soll in die Lage versetzt werden, während des Tauchganges seinen Tauchkurs und Standort zu bestimmen
und sicher zum Ausgangspunkt des Tauchganges zurückfinden. Nach Abschluss des Kurses soll er:

  • Natürliche Hilfsmittel zur Orientierung kennen und anwenden können
  • Technische Hilfsmittel zur Orientierung kennen und anwenden können
  • Tauchgänge mittels dieser Hilfsmittel sicher beherrschen können

Voraussetzungen:

Folgende Voraussetzungen sind für den AK Orientierung gegeben:

  • Mindestalter 14 Jahre. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern erforderlich.
  • CMAS* oder DTSA* oder vergleichbare Qualifikation entsprechend der VDST-Äquivalenzliste.
  • Mindestens 10 absolvierte Tauchgänge
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung

Anmeldungen

beziehungsweise Anfragen zum nächsten AK Orientierung bitte per E-Mail an: ausbildung(at)tscf(dot)de


Bilder vom letzten AK Orientierung;  Vorbereitung der Praxis Tauchgänge in Meersburg am Krebsgarten

AK (Aufbaukurs) Gruppenführung:

Kursziel:

Der Bewerber/Kursteilnehmer soll in Theorie und Praxis mit den Grundelementen der Gruppenführung und deren Zusammenwirken
vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll er:

  • Die Grundelemente der Gruppenführung kennen
  • Erfahrungen über deren Zusammenwirken innerhalb der Tauchgruppe besitzen
  • Gruppenmitglieder einschätzen können
  • Auf die Gruppenmitglieder eingehen können
  • Die Kommunikation innerhalb von Tauchgruppen sicherstellen können
  • Tauchgruppen über und unter Wasser absichern können
  • Die Aufgaben der Sicherungsgruppe kennen

Voraussetzungen:

Folgende Voraussetzungen sind für den AK Gruppenführung gegeben:

  • Mindestalter 15 Jahre. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern erforderlich.
  • CMAS* oder DTSA* oder vergleichbare Qualifikation entsprechend der VDST-Äquivalenzliste.
  • Mindestens 15 absolvierte Tauchgänge
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung

Anmeldungen

beziehungsweise Anfragen zum nächsten AK Gruppenführung sind möglich unter: ausbildung(at)tscf(dot)de
Steht der nächste Termin fest, werden wir diesen in unserem online Kalender bekannt geben.


Bilder vom letzten SK Gruppenführung. Links Theorieteil in unserem Clubkeller

AK (Aufbaukurs) Nachttauchen:

Kursziel:

Der Bewerber/Kursteilnehmer soll in Theorie und Praxis mit der sicheren Planung, Vorbereitung und Durchführung von Nachttauchgängen
vertraut gemacht werden. Nach Abschluss des Kurses soll er als Mittaucher einer Gruppe:

  • Die besonderen Probleme und Gefahren bei Nachttauchgängen beherrschen können
  • Die richtige Ausrüstung für Nachttauchgänge zusammenstellen können
  • Orientierungshilfen bei Nacht nutzen können
  • Sich im Hinblick auf den Umgang mit dem Tauchpartner vor,
    während und nach dem Tauchgang korrekt verhalten können.

SK NachttauchenSk Nachttauchen

Voraussetzungen:

Folgende Voraussetzungen sind für den AK Nachttauchen gegeben:

  • Mindestalter 16 Jahre. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern erforderlich.
  • CMAS* oder DTSA* oder vergleichbare Qualifikation entsprechend der VDST-Äquivalenzliste.
  • Mindestens 25 absolvierte Tauchgänge
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung

Außerdem:

Der Bewerber soll über Kenntnisse in der UW-Navigation verfügen, am besten durch Teilnahme an dem
Aufbaukurs (AK) Orientierung beim Tauchen (siehe oben).

Anmeldungen

oder Anfragen zum nächsten AK Nachttauchen sind möglich unter: trainingsleiter(at)tscf(dot)de
Siehe stets auch in unseren online Kalender.


Bilder vom letzten AK Nachttauchen. Vorbereitung, Zusammenstellen der richtigen Ausrüstung vor dem Tauchgang

SK (Sonderkurs) Eistauchen:

Eistauchen gehört aufgrund der Temperaturverhältnisse und der Tatsache, dass kein direktes Auftauchen möglich ist, zu den Disziplinen der Sporttaucherei, die besondere Anforderungen an Mensch, Ausbildung und Ausrüstung stellen.

  • Vom Eistauchen spricht man, wenn das Gewässer oder auch nur Teile davon mit einer Eisschicht bedeckt sind. In jedem Fall ist eine Signal- und Führungsleine einzusetzen. Die Dicke der Eisschicht ist hier vollkommen ohne Belang, da auch sehr dünne Eisschichten von wenigen Millimetern ein direktes Auftauchen verhindern. Ein Durchstoßen von unten ist in den meisten Fällen nicht möglich und kann als Notfalllösung nicht in Betracht gezogen werden.

Viel mehr detaillierte Information zum Eistauchen gibt's in der VDST Mediathek im Dokument "VDST Standards - Tauchen unter Eis"
Und noch mehr Bilder vom letzten SK Eistauchen gibt's in der Fotogalerie "Eistauchen im Lechausee Februar 2015"
Hier ein toller Videoclip vom letzten SK Eistauchen im Lechausee


Bilder vom letzten SK Eistauchen im Lechausee (Österreich/Tirol)

SK (Sonderkurs) Denkmalgerechtes Tauchen:

Kursziel:

Die Teilnehmer werden in den Denkmalschutz und die Archäologie im Süß- und im Salzwasser eingeführt. Sie sollen ein größeres Verständnis für die Bedeutung und die Empfindlichkeit von Unterwasserdenkmälern erhalten und lernen die wichtigsten Gruppen von Unterwasserdenkmälern kennen und erkennen. Mit diesen Kenntnissen sollen sie in die Lage versetzt werden:

  • Unterwasserdenkmäler und Wracks erlebnisreicher zu betauchen.
  • Ihren eigenen Einfluss auf Unterwasserdenkmäler zu minimieren.
  • Korrekte Fundmeldungen zu erstellen und an die zuständigen Stellen weiterzuleiten.
  • Veränderungen im Umfeld und an den Unterwasserdenkmälern zu erkennen.

Du solltest Interesse haben an:
 

  • Regionaler Geschichte unserer Tauchplätze/-gebiete.
  • Tauchen an denkmalgeschützen Wracks und anderen Unterwasserdenkmälern.
  • Umgang mit archäologische Fundstätten, die man beim Tauchen findet.
  • Der Sicht des Bootsführers: Systematisches Üben des "Ziel verorten" und das wrackschonende Setzen einer Boje
  • Praxis zwei Tauchgänge: Wrackschonend tauchen vom Boot (an einem Übungsobjekt).
  • Eine Fundmeldung erstellen.

Und:
 

  • Mitbringen musst Du:
    • Kaltwassertaugliche Tauchausrüstung für zwei Tauchgänge 15m-25m
    • Kompass
    • Lampe
    • Falls vorhanden Reel und Schreibtafel

Voraussetzungen:

Folgende Voraussetzungen sind für den SK Denkmalgerechtes Tauchen gegeben:

  • Mindestalter 14 Jahre. Bei Minderjährigen ist die Einverständniserklärung der sorgeberechtigten Eltern erforderlich.
  • CMAS** / DTSA** oder vergleichbare Qualifikation entsprechend der VDST-Äquivalenzliste.
  • Mindestens 50 absolvierte Tauchgänge.
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung.

Anfragen

Anfragen zum nächsten SK Denkmalgerechtes Tauchen bitte per E-Mail an: ausbildung(at)tscf(dot)de
Siehe auch in unseren Online Kalender.

 
Bilder vom letzten SK Denkmalgerechtes Tauchen

Druckkammerseminar in der Druckkammer Überlingen:

Unser letztes Druckkammer-Seminar fand am 21. März 2016 statt. Neben dem ganzen Spaß den wir hatten, war es sehr lehrreich.

Seminarziel Druckkammerfahrt:

Die Teilnehmer erhalten Hinweise zum Ablauf einer Druckkammerfahrt, sowie Hintergrundwissen zu den Themen Druckkammertechnik, neue Erkenntnisse in der Tauchmedizin, Unfallmanagement und sicheres Tauchen im Bodensee.

Anfragen zum nächsten Druckkammerseminar bitte per E-Mail an: ausbildung(at)tscf(dot)de

Druckkammerseminar

Noch viel mehr Bilder von der letzten Druckkammerfahrt gibt's hier in der Fotogalerie.
Hier der Flyer vom Druckkammerseminar mit einer Beschreibung und den Empfehlungen für eine Druckkammerfahrt.

Weitere Unterseiten: